Über mich

Tanja Zirm, dipl. Yogalehrerin YCH

Geboren und aufgewachsen in Burgdorf. Mit 28 Jahren wagte ich den Ausstieg bei den Zeugen Jehovas. Das war befreiend und beängstigend zugleich. Ein paar Jahre lang lebte ich einfach nach dem Lustprinzip – tat, was mir gefiel, ohne gross darüber nachzudenken.

Mit der Geburt meines Sohnes wurde mir schlagartig bewusst, dass nun Leben B begonnen hatte und ich keine Entscheidung mehr nur für mich allein treffen konnte. Trotz all dem Glück und der übergrossen Liebe zu diesem kleinen Lebewesen, machte sich leichter Stress in meinem Inneren bemerkbar. Leider hörte ich lange Zeit nicht auf meine innere Stimme und verlor mich. Irgendwann wurde mir jedoch bewusst, dass es so nicht mehr weiterging und ich etwas finden musste, was mir Halt und innere Zufriedenheit geben konnte. Ich erinnerte mich, dass ich Jahre zuvor in einem yoga Kurs war, der mich enorm begeistert hatte. Google sei Dank fand ich heraus, wo die damalige Lehrerin ihre Ausbildung absolviert hatte. Kurzerhand meldete ich mich dort an. Das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Nun bin ich einfach auf meinem Weg. Manchmal renne ich durchs Leben und manchmal setze ich mich hin und geniesse das Sein und lasse mich treiben. Ab und an nehme ich einen Umweg, aber ich bleibe stets auf meinem Weg. Das Leben ist schön und äusserst spannend. Jede Begegnung inspiriert und bereichert mich. Ich geniesse das Leben (fast) jeden Tag – schliesslich bin ich ja auch einfach nur Mensch mit Höhen und Tiefen und Alltagssorgen. 😉 Aber mein Herz… das ist tief zufrieden 😊