Yoga & Meditation

Kraft schöpfen - Ausgleich schaffen - Achtsamkeit üben

Yoga


Jedes bewusste Tun ist Yoga
(Sri Aurobindo)

Yoga macht vor allem dann Sinn, wenn wir es in den Alltag integrieren können. Bewusstseinsübungen können auf der Matte wie auch in der Küche geübt werden.

asana


sthira sukham asanam

(Patanjali Yoga Sutra)

Ein asana soll mit Kraft und Gelassenheit geübt werden, damit Harmonie im Körper (und im Geist) entstehen kann.

Asana sind Körperstellungen oder Körperhaltungen, die bewusst, sorgsam und konzentriert praktiziert werden.

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

Pranayama


Atemlenkung

Pranayama bezeichnet eine bewusste Beherrschung der Atmung mit dem Ziel, diese zu vertiefen und auszudehnen.

Durch eine ruhige Atmung erhalten wir einen beherrschten Geist und einen ruhigen Körper.



Meditation


Nachdenken, nachsinnen, überlegen

Das nennen wir Meditation. Durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen soll sich der Geist beruhigen und sammeln.